VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Presse 26.06.2014

19 x unabhängige Großartigkeit

Die Shortlistkandidatinnen und –kandidaten der VIA! VUT Indie Awards 2014 stehen fest

Die nominierten Künstlerinnen, Künstler und Unternehmen für die diesjährigen VIA! VUT Indie Awards, die am 05. September 2014 verliehen werden, stehen fest: Unter anderem sind Ira May, Moderat, The Notwist und Ja, Panik für den Preis für unabhängige Großartigkeit nominiert. Wie im letzten Jahr gibt es fünf Kategorien (Beste/r Newcomer/in, Bestes Album, Bester Act, Bestes Label, Bestes Experiment) sowie einen Sonderpreis, den der Vorstand des Verbands unabhängiger Musikunternehmen (VUT) verleiht. 2014 haben es insgesamt 19 unabhängige Künstlerinnen, Künstler und Unternehmen auf die Shortlist geschafft. Die jeweiligen Gewinner und Gewinnerinnen werden beim Verleihungsfest zum Abschluss der VUT Indie Days, die im Rahmen der Berlin Music Week stattfinden, geehrt. Die ersten Schallplattenunterhalterinnen und -unterhalter stehen ebenfalls bereits fest: Es gibt u.a. Mädchenmusik von Dimitri Hegemann (Tresor) und Jungsmusik von Mo Loschelder (Media Loca).

In die Fußstapfen von Otto Normal in der Kategorie „Beste/r Newcomer/in“ könnten dieses Jahr Annuluk, Ira May, Metal Ghost, Umherschweifende Produzenten oder Wyoming treten. In der Kategorie „Bestes Album“, die 2013 DJ Koze mit „Amygdala“ gewann, sind Die höchste Eisenbahn mit „Schau in den Lauf, Hase“, Moderat mit „II” und The Notwist mit „Close To The Glass” nominiert. Alle drei Kandidaten sowie Ja, Panik sind ebenfalls für den Award des „Besten Acts“ nominiert. Die Kategorie „Bestes Experiment“, die 2013 Modeselektor gewann, weist in diesem Jahr unterschiedlichste Facetten auf. Es sind nämlich der Online-Radiosender detektor.fm, die Künstlerin Planningtorock, das Festival „Denovali Swingfest“ und Gregor Schwellenbach für „Schwellenbach spielt 20 Jahre Kompakt“ nominiert. City Slang gewann im letzten Jahr die Kategorie „Bestes Label“, in diesem Jahr könnte der Award an Audiolith, Staatsakt oder This Charming Man Records gehen.

Das Interesse an den Awards ist in diesem Jahr gestiegen, so hat die Zahl der Nominierungen stark zugenommen. Des Weiteren wurde das Votingverfahren verbessert, sodass sowohl die Expertenjury als auch die VUT-Mitglieder, die in der Kategorie „Beste/r Newcomer/in“ abgestimmt haben, sogenannte Großartigkeitspunkte an ihre Favoriten vergeben konnten (weitere Informationen unter http://vut.de/kultur/kultur-artikel/article/-46f0e1a43b/ ).

Jörg Heidemann, Leiter der VUT-Geschäftsstelle, kommentiert die Liste der Nominierten wie folgt: „Die diesjährigen nominierten Künstlerinnen, Künstler und unabhängigen Unternehmen zeigen die musikalische Vielfalt, die wir den Independents zu verdanken haben. Wir sind mit den Shortlistkandidatinnen und -kandidaten der VIA! Awards insgesamt sehr zufrieden, insbesondere die Schärfung der Nominierungskriterien beim Experiment hat Wirkung gezeigt. Jetzt ist unsere Lieblingskategorie wirklich experimentell. Die Anzahl der Nominierungen ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und es freut uns, dass die Anpassung und Vereinfachung des Votingverfahrens mit der Vergabe von Großartigkeitspunkten so gut angenommen wurde. So kann es weitergehen! Darüber hinaus möchten wir uns schon jetzt bei KDG Mediatech, Native Instruments und dem Nhow Hotel bedanken, denn dieses Jahr gibt es für einige Preisträgerinnen und -träger über unseren Award hinaus noch weitere Sachpreise. Wir freuen uns schon jetzt auf eine fantastische Preisverleihung und drücken allen Nominierten die Daumen.“

Für Fotomaterial der Nominierten sendet bitte eine Email an: blaettermann@vut.de

Kostenlose Registrierungen für die VIA! VUT Indie Awards sind unter http://via2014.eventbrite.de möglich.

Weitere Informationen zu den VIA! VUT Indie Awards selbst gibt es unter: http://vut.de/kultur/kultur-artikel/article/via_vut_indie_awards_2013/

Über die Indie Days erfahrt Ihr hier mehr: http://vut.de/vut/vut-artikel/article/indie_is_coming_home_vut_indie_days_2014/

Tags: Indies,Kultur,Pressemitteilungen

Kategorie: Presse

Zum Thema