VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Musikwirtschaft 23.07.2014

VUT Indie Days-Panel: „Pop + Politik = Haltung?“

präsentiert vom VUT und DMV: Am Freitag, den 05. September 2014 von 16:30 bis 17:30 Uhr @ Fritz 1

Die Themen Pop, Politik und Haltung sind dieses Jahr immer wieder in den Fokus der Medien gerückt.

Ein Grund mehr, um auf den VUT Indie Days 2014 diese Themen vor einem Fachpublikum und Expert_innen zu diskutieren. Britta Schewe (joiz), Gregor Samsa (Sounds of Subterrania), Sookee (Springstoff), STOPPOK (LA-LA-LAND) und Milena Fessmann (radioeins) werden darüber debattieren, welche politische Haltung Künstler_innen vertreten und ob dies förderlich oder hinderlich ist.

Wie wichtig ist eine solche Haltung heute noch? Hat Popmusik heute keine gesellschaftspolitische Relevanz mehr? Brauchen wir heute noch politische Texte und was können sie auslösen? Gibt es heute noch Jugendbewegungen? Ist Hip-Hop die letzte Jugendbewegung? Wenn nein, warum nicht? Diese und weitere Fragestellungen werden im Rahmen des Panels diskutiert werden.

Folgende Teilnehmer_innen sind mit dabei:

Foto: Marco Christian Krenn

Gregor Samsa (Sounds of Subterrania)

Aufgewachsen in einer Kleinstadt zwischen Death Metal und Electric Body Music. Wende! Beobachtung 1: „Wir sind das Volk“ wird zu „Wir sind ein Volk“! Noch mehr – Dieselben Menschen mit denselben Parolen, nur mit anderen Symbolen. Das erste Punk-Tape, darauf enthalten Wolfsburg von Frieder Butzmann. Erkenntnis! Gegenfeuer! Umzug nach Kassel! Horizonterweiterung durch Studium und das Haus. Gründung von Sounds of Subterrania! Touren, Platten, Touren, Platten, Touren, Platten. Bis heute. Beobachtung 2: Flexible Normalisierung sämtlicher Bereiche subkulturellen und alternativen Lebens, mehr noch Erleben eines zunehmenden Konservativismus ehemaliger Weggefährten. Erkenntnis! Gegenfeuer! Trotzdem oder gerade deswegen bis heute der Glaube, dass man die Welt mittels Kunst erklären und damit dann auch verbessern kann. Ernst nehmen des Begriffes Artwork - Daraus resultierende Konsequenz ist Ausweitung des Schaffens auf die Verpackung. Beobachtung 3: Gute Dinge setzen sich nicht deswegen durch, weil sie gut sind, sondern weil sie sich der kapitalistischen Verwertungslogik unterwerfen. Schlechte Dinge gestalten und dominieren diese Logik. Erkenntnis! Gegenfeuer! 2012 Überreichung der Goldene Indie Axt und immer noch stolz darauf. Andere Karrierepunkte fanden kein mediales Interesse.

http://www.soundsofsubterrania.com/

https://www.facebook.com/soundsofsubterrania

Foto: Tainted Lenses Lila Samt

Sookee (Springstoff)

Sookee ist seit über zehn Jahren von Berlin aus als Rapperin beim Label Springstoff
aktiv. Ihre Beziehung zu HipHop war in dieser langen Zeit durchaus bewegt: Sie hat
ihren eigenen Standpunkt immer wieder überarbeitet und sich in den letzten Jahren
als queer-feministische Rapperin einen Namen gemacht, den sie so deutlich
buchstabiert, dass mittlerweile auch die HipHop-Medien im Mainstream wissen wie
man ihn schreibt. Sookee ist eine Kämpferin. Aber eine, die sich nicht am Ende des
Tages bejubeln lässt, sondern sich zurückzieht und immer wieder überdenkt, wohin
Subversion und Gegenkultur sie tragen. Gemeinsam mit "TickTickBoom", einem
zwanzigköpfigen Kollektiv wirbelt sie für eine Alternative zum sexistischen
Normalzustand im deutschsprachigen Rap und strickt kontinuierlich an einer
emanzipatorischen, linkspolitischen HipHop-Szene. Auf ihrem sechsten Solo-Release
"Lila Samt" resümiert die HipHop-Aktivistin über den Umgang mit Widersprüchen
in einer komplexen Welt, markiert ihr Selbstverständnis als überzeugte Feministin
und stellt sich ihrer Hassliebe zu Rap.


http://www.sookee.de/

https://www.facebook.com/Sookeeberlin

Videos & Interviews: http://www.sookee.de/material/sehen/

 

Britta Schewe (joiz)

Britta Schewe ist Head of Content Distribution & Sales (DE+CH) beim Social TV-Sender joiz und gleichzeitig Gründerin und Geschäftsführerin der „gretegrote Internetproduktion UG“. Die gelernte Kauffrau für audiovisuelle Medien mit Schwerpunkt Marketing begann ihre Karriere bei der Telekom Deutschland GmbH und war dort unter anderem für den Einkauf und die Distribution von Film- und TV-Rechten (VoD) verantwortlich. Bevor sie zu joiz kam, arbeitete sie zwei Jahre als Key Account Director Content Distribution and Sales bei Viacom International Media Networks. Des Weiteren ist Britta Schewe aktives Mitglied des Beirats der Goldrausch e.V. und unterrichtet an der Medienakademie Berlin. 

www.gretegrote.dehttp://www.joiz.de

http://www.joiz.de

 

STOPPOK (LA-LA-LAND)

STOPPOK gehört zu jenen Musikern, die sich weder von der Musikindustrie vereinnahmen, noch vor irgendeinen Karren spannen lassen und geht seinen Weg jenseits aller Trends. Er veröffentlicht erdige Alben, die eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm & Blues und Country in Kombination mit einzigartigen deutschen Texten hervorbringen. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und zeigt sich dabei immer wieder als kritischer Betrachter seiner Umwelt. Darüber hinaus wird STOPPOK als großartiger Musiker und exzellenter Gitarrist von vielen Kollegen verehrt.

www.stoppok.de

https://twitter.com/StoppokBand

https://www.facebook.com/Stoppok.de

Moderation:

Milena Fessmann (Cinesong)

Milena Fessmann betreibt, neben ihrer langjährigen Tätigkeit als  DJ in diversen Clubs und als Moderatorin auf Radio Eins, RBB mit einer eigenverantwortlichen wöchentlichen Musiksendung und diversen anderen Tagesprogrammmoderationen, seit 1998 die Firma CINESONG, seit 2004 zusammen mit ihrem Partner Michael Beckmann.

Sie moderiert außerdem Events, Panels, Pressekonferentzen etc. wie z.B. “Cartoon Movie Award”Postdam 2002-2008 und “ Meet the filmmakers” im Apple-Store Berlin, ist Diplom Politologin und gibt Seminare zum Thema „Musicsupervising“ an der DFFB und sitzt dort seit 2013 auch in der Regieauswahlkomission.

http://www.cinesong.de/

Tags: Indies,Kultur,Musikbranche,Wirtschaft

Kategorie: Musikwirtschaft

Informationen zu den Panels

Informationen zu den Keynotes, Workshops & Vorträgen

Informationen zu den VIA! VUT Indie Awards

Informationen zum Product Market

**********************

Interessierte Medienvertreter_innen, Journalist_innen, Blogger_innen usw. wenden sich bitte für eine Akkreditierung an Verena Blättermann (blaettermann(at)vut.de).Es ist eine separate Akkreditierung für die Awardverleihung der VIA! VUT Indie Awards notwendig. Akkreditierungen für die Berlin Music Week sind nicht gültig.

Zum Thema