VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Förderung 03.07.2012

Initiative Musik

Die Initiative Musik gGmbH ist die Fördereinrichtung der Bundesregierung und Musikwirtschaft für die Musikwirtschaft in Deutschland.

Ziel der Initiative Musik ist die Förderung
• des Nachwuchses
• der Verbreitung deutscher Musik im Ausland
• der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
Kernbereich ist die zeitgenössische Musik: Rock, Pop und Jazz.

Es gibt 3 verschiedene Förderprogramme:

1. Programm I „Künstlerförderung“
Folgendes kann gefördert werden:
• Audio- und audiovisuelle Aufnahmen
• Herstellung von Ton- und Bildtonträgern
• Konzertauftritte uvm.
Fördervolumen: €10.000 - €30.000 pro Projekt, max. 40% der Gesamtkosten eines Projekts
Zielgruppe: Musiker und Bands zusammen mit einem professionellen Partner

2. Programm II „Infrastrukturförderung“
Folgendes kann u.a. gefördert werden:
• Aktivitäten, die in Zusammenarbeit mit der regionalen Musikförderung neue Strukturen insbesondere für den Künstleraufbau bzw. – entwicklung schaffen
• Anerkennungen für besondere musikwirtschaftliche Leistungen, die strukturpolitische Effekte für die Musikwirtschaft und –kultur erzielen
• Gemeinschaftspräsentationen auf Musikmessen
Fördervolumen: €10.000 - €100.000 pro Projekt
Zielgruppe: Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen der Musikwirtschaft
Für beide Programme muss ein Eigenanteil von mindestens 60% vorliegen.

3. Kurztourförderung
Folgendes kann gefördert werden: Reisekosten ins Ausland für Festivals, TV-Shows, spezielle Events und Supporttouren
Fördervolumen: bis € 400 pro Person für Europa
bis € 800 pro Person für das außereuropäische Ausland

Hier findet Ihr die Förderanträge für die jeweiligen Förderungen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit 2008 wurden über 450 Künstler- und Infrastrukturprojekte gefördert. Der Aufsichtsrat entscheidet vierteljährlich über die Anträge. Er besteht aus 12 Mitgliedern, paritätisch besetzt mit sechs aus der Politik und sechs aus der Musikwirtschaft.

In 2012 werden wieder über 2 Mio. EUR an Fördergeldern für Künstler und Musik- unternehmen bereitgestellt. Hauptfördergeber ist der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und die GEMA/GEMA-Stiftung beteiligen sich am Budget der Initiative Musik. Sie wird getragen von der GVL und dem Deutschen Musikrat e.V.

Aufsichtsrat:
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dieter Gorny
Stellv. Vorsitzende: Steffen Kampeter (MdB)
Mitglieder des Aufsichtsrates: Bernd-Wolfgang Weismann, Ministerialrat im BMWi; Mark Chung, Vorstand VUT; Prof. Jens Michow, Präsident des bdv; Frank Dostal, Textdichter und Producer; Prof. Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des BVMI; Mike Heisel, Vorstandsvorsitzender beim Mpag e.V.; Norbert Niclauss, Musikreferent der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM); Steffen Kampeter, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen; Lars Klingbeil, MdB und Sozialwissenschaftler; Dr. Nathalie Schierloh, Musikreferentin der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM); Ralf Weigand, Komponist und Produzent. Die Geschäftsführung liegt bei Ina Keßler.

Tags: Förderung

Kategorie: Förderung